In vielen Fällen geht Effizienz in Unternehmen verloren

durch tiefgreifende Konflikte zwischen einzelnen Gruppen bzw. Einzelpersonen, aber auch zwischen verschiedenen Teilen des Unternehmens.

Ähnlich wie in `privaten´ Beziehungen liegen hier oft Kommunikationsstörungen vor. Bestimmte Informationen werden nicht mehr wirklich vermittelt bzw. aufgenommen. Das Verhältnis wird gestört durch negative, stereotype Wahrnehmungsverzerrungen.

Durch Mediation kann diese gestörte Kommunikation wieder in Fluss gebracht werden, so dass das System eine neue, positivere Balance findet. Diese Betrachtungsweise geht davon aus, dass es nicht um `Schuld´ einer Partei geht, sondern der Prozess in sich blockiert ist und wieder zu lösen ist.

Je nach vorliegendem Fall kann Mediation in sehr verschiedenen Weisen erfolgen. Zunächst ist das gestörte System zu analysieren; dann können geeignete Maßnahmen durchgeführt werden. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um geführte Einzel- und Gruppenprozesse.